Aalrauch

Räucherrauch

Räucherrauch ist ein Rauch, der durch unvollständiges Verbrennen (Schwelung) von Räucherholz entsteht. Er wird zum Räuchern (auch Selchen genannt) von Lebensmitteln,  vorwiegend Wurstwaren, Schinken, Fisch und Käse, eingesetzt. Die Holzsorte hat einen wesentlichen Einfluss auf das Räucheraroma.

Beim Barbecue wird das Fleisch im heißen Rauch langsam gegart oder auch geräuchert. Typischerweise in einem Barbecue-Smoker.

« Back to Glossary Index

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben